Home Was steckt dahinter ? Thema „Hühner mieten“

Was steckt dahinter ? Thema „Hühner mieten“

2017-04-26

Du hättest gerne Hühner aber bist dir nicht sicher ob es das Richtige für dich ist? Oder möchtest du deinen Kindern eine Freude machen, ihnen zeigen wo ihr tägliches Frühstücks-Ei herkommt oder welche Freude aber auch welche Arbeit es machen kann ein Haustier zu halten?

Ihr müsst nicht gleich los laufen und euch Hühner kaufen, denn ihr könnt sie euch nun auch mieten. Bitte? Ja, richtig. Hühner mieten!

Inzwischen gibt es ein paar pfiffige Menschen, welche auf die Idee kamen ihr Federvieh zu vermieten.

Das klingt vielleicht erst einmal komisch: Hühner mieten.

Denn, ist das auch artgerecht? Ist das Vermieten denn gut für die Hühner oder der pure Stress für das Tier? Wir haben uns dazu ein paar Berichte auf YouTube.de angeschaut, um uns selbst ein Bild machen zu können.

Wir haben uns gefreut zu sehen, wie vor allem Kinder wieder den Umgang mit einem Huhn lernen, den Bezug zur Natur wieder spüren dürfen und sehen, dass "Eier nicht im Supermarkt wachsen".

Auch die älteren Herrschaften eines Seniorenwohnheims waren von den Miet-Hühnern angetan. Zurück versetzt in ihre Kindheit geraten sie ins Schwärmen.

Hühner sind eben nicht nur Eierleger und Fleischgeber. Sie sind vor allem und zu aller erst einmal, ein liebevolles und meist äußerst entspanntes Tier, welches Jung und Alt das Leben bereichern kann.

Und? Habt ihr Gefallen an der Idee eines Miet-Huhnes gefunden? Dann hier noch ein paar Zusatzinformation.

Wichtige Voraussetzung ist natürlich nicht nur das ihr ein aufgeschlossener, tierlieber und verlässlicher Mensch seit. Für Miet-Hühner braucht ihr auch etwas Platz.

  • Vermietet werden jeweils nur 5 Hühner.
  • 25 Quadratmeter unbefestigter Boden.
  • Die Miet-Hühner werden mit mobilen Stall, Futter, Futterautomat, Wasserautomat, Einstreu für das Nest und 25 Meter Zaun zu euch gebracht.
  • Alles zusammen bekommt ihr ab 66,00€/Woche bzw. 75,00€/Woche, je nach Anbieter.
  • Die Miethühner werden nach einer oder maximal 6 Wochen wieder bei euch abgeholt.

Wer weiß, vielleicht möchte der Ein oder Andere danach für immer Hühner halten. Oder manchmal ist es auch nicht verkehrt, wenn man nach dieser Zeit der Miet-Hühner feststellt, dass solche Tiere nicht zum eigenen Leben passen. Dadurch wird wenigstens kein Huhn umsonst gekauft und nachher wieder abgeschoben, nur weil es doch nicht passt.

Noch mehr Informationen findet ihr auf den Webseiten der Anbieter:

Was ist euere Meinung zu diesem Thema? Lasst es uns wissen!

Kommentare

  1. geschrieben am 10. Mai 2017 um 12:23 Uhr

    Michael1303

    Ich finde die Idee genial.
    Durch die Betreung der „Vermieter“ scheint dieses Projekt gut durchdacht zu sein.
    Außerdem kann ich mir vorstellen, dass der eine oder andere die am Ende gar nicht mehr hergeben möchte.

    Tolle Sache!

Füge einen Kommentar hinzu

Du musst eingelogged sein um kommentieren zu dürfen.

Werbung



Werbung AXT-electronic

Werbung Bio-Hühnerfutter von Eierschachteln.de

Werbung Hühnerfutter von defu

Tipps

Teaser Gartenhühner Bauanleitung

Teaser Blogbeiträge

Pin It on Pinterest

Share This

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen