Home Hühnerhaltung: Tierschutz, Wiesenhof und die Verbraucher

Hühnerhaltung: Tierschutz, Wiesenhof und die Verbraucher

2014-01-25

Bei 60 Kg Fleisch die ein Mensch im Durchschnitt pro Jahr konsumiert und bei 630 Millionen Hühnern die pro Jahr geschlachtet werden, kann von Tierschutz meist keine Rede sein. Der Deutsche Tierschutzbund hat nun ein Label für mehr Tierschutz ins Leben gerufen. Was genau das kann, wem es etwas nützt und wem nicht, darüber berichtete der Bayrische Rundfunk in seiner Sendung "Notizbuch".

Besonders beeindruckend fand ich, dass die Firma Wiesenhof sich an solchen Initiativen für mehr Tierschutz inzwischen auch beteiligt. Ob solche eine Aktion nur den Ruf der Firma wieder verbessern soll und ob auch der Geflügelzüchter davon Leben kann, könnt ihr euch unter folgendem Link anhören. Das sind 30 Minuten an Infos die sich rentieren.

Bayern 2 Notizbuch - Tierwohl: Beobachtung in Ställen und an der Theke

Juli 2016: Leider ist der Beitrag beim BR nicht mehr verfügbar.

... Trotz solcher Bemühungen, geht doch nichts über eigene Hühner.

Füge einen Kommentar hinzu

Du musst eingelogged sein um kommentieren zu dürfen.

Werbung



Werbung AXT-electronic

Werbung Bio-Hühnerfutter von Eierschachteln.de

Werbung Hühnerfutter von defu

Tipps

Teaser Gartenhühner Bauanleitung

Teaser Blogbeiträge

Pin It on Pinterest

Share This

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen