Home Private Hühnerhaltung

Private Hühnerhaltung

2013-04-30

Wer sich für die private Hühnerhaltung entschieden hat, hat heutzutage auf jeden Fall bessere Möglichkeiten sich im Vorfeld zu informieren als vor ein paar Jahren noch. Einfach an den Computer setzen und ein wenig im Internet stöbern.

Doch wie finde ich unter der Flut von Informationen die für mich richtigen Tipps zur privaten Hühnerhaltung?

Was ist relevant und was ist einfach nur Unsinn? Wir werden versuchen mit ein paar Link-Tipps zu helfen und Licht in das Dunkel zu bringen.

Was ich für meinen Teil bereits über Hühner gelernt habe, ist in erster Linie: Hühner sind nicht anspruchsvoll.

Mann muss einem Huhn nicht den teuersten Luxusstall bieten, es reicht auch eine alte Scheune oder ein ausrangierter Bauwagen (siehe auch unseren Blogeintrag "Ein Bauwagen als Hühnerstall"). Wichtig ist vor allen Dingen das sie genügend Platz, gutes Futter, genug Sonnenlicht und Schutz vor Wind und Wetter haben. Und das ist leichter zu organisieren als man meinen mag.

Wichtige Punkte für die private Hühnerhaltung

In diesem Blogeintrag möchten wir nicht zu sehr ins Detail gehen, sondern nur die ersten Fragen vor dem Kauf von Hühnern versuchen zu beantworten.

  1. Wohnst Du in einem stark besiedelten Wohngebiet oder auf dem Land?

    Wichtig wäre zu wissen ob es Nachbarn gibt die sich an den Hühnern stören könnten. Ist ein Hahn im Korb für mich wichtig? Also möchte ich Züchten oder einfach nur ein paar Eier haben. Ein Hahn macht sich laut bemerkbar und könnte für nachbarschaftliche Unruhen sorgen. Am besten fragt man vor dem Kauf die Nachbarn und bietet als Ausgleich ein paar Eier an.

    Die perfekte Umgebung für die private Hühnerhaltung
    Die perfekte Umgebung für die private Hühnerhaltung

  2. Hast Du genügend Platz?

    Denn 3 großen Hennen brauchen mindestens 30qm Auslauf! Bei 4-8 Hennen sind es schon mindestens 80qm Fläche. Denken Sie eher in großen Dimensionen benötigen 12 Hühner minimum 120qm und bei 20 Tieren sind es dann schon 400qm. Für eine artgerechte Haltung ist genügend Platz und Auslauf im Grünen auf jeden Fall ein Muss.

  3. Ist dein Grundstück sicher?

    Der Garten oder Auslauf muss richtig eingezäunt werden. Flächen die von deinen Hühnern nicht bearbeitet werden sollen, Zierbeete zum Beispiel, sollten extra umzäunt werden. Achte auf die richtige Höhe des Zaunes. Auch kleine Hühner können selbst mit gestutzten Flügeln noch hoch springen, solange der richtige Anreiz hinter dem Zaun liegt.

    Dazu ein kleines Video von einem tollen Selbstversorger auf YouTube:

  4. Hast Du einen geeigneten Hühnerstall?

    Vielleicht befindet sich noch ein altes Gartenhaus, ein Bauwagen, eine Scheune auf deinem Grundstück. Oder Du baust ihn einfach selbst. Auch dies ist mit ein wenig Geschick nicht all zu schwer. Dazu findest Du sogar einen Bauplan auf unserer Homepage.

  5. Welches Futter willst Du füttern?

    In der privaten Hühnerhaltung können Sie zum Glück absolut frei entscheiden was Sie füttern möchten. Da muss es nicht Fischmehl sein. Auch dazu findest ihr auf unserer Homepage Infomaterial. Zusätzlich haben wir uns in unserem Blog auch mit dem Bestellen von Futter im Internet auseinander gesetzt: "Hühnerfutter online kaufen"

  6. Wo bekommst Du deine Hühner her?

    Die wohl seriöseste Stelle um Hühner zu erwerben ist wohl ein Züchter. Dazu gibt es unter anderem die Internetseite indiez.de auf dieser finden Sie alle Hühnerrassen alphabetisch geordnet. Haben Sie Ihre Rasse gefunden steht meist noch ein Züchter auf der passenden Seite. Sollte sich dieser nicht unbedingt in Ihrer Nähe befinden, suchen Sie im Internet einfach mal die Geflügelvereine in Ihrer Umgebung. Ein Besuch lohnt sich meist. Man lernt neue Hühnerliebhaber kennen, erhält Informationen und findet bestimmt auch einen passenden Züchter für das Huhn der Wahl. Weitere Möglichkeiten sind das suchen nach Geflügelausstellungen in der Nähe sowie spezielle Küken- oder Geflügelmärkte. In unserer Umgebung gibt es einen in Monsheim. Auch dazu schrieben wir ein kleinen Beitrag mit schönen Bildern:"Kükenmarkt in Monsheim"

  7. Welche Arten neben dem Internet hast Du um dein Wissen über privates Halten von Hühnern vorab zu verbessern?

    Bücher! Bücher und sogar Seminare. Wir sind beim Stöbern im Internet über die private Hühnerhaltung auf Frau Regina Jäger gestoßen. Sie ist nicht nur Dipl. Agraringenieurin sondern auch Autorin des Buches "Eigene Hühner im eigenen Garten". Zusätzlich gibt sie Seminare für angehende Hühnerhalter.

Den Link zu ihrem Buch finden Sie hier:

Solltest Du an den Seminaren Interesse an einem Seminar oder Regina Jäger haben wird dir unter www.die-gruenen-selentersee.blogspot.de weiter geholfen. Oder Du schaust dir einfach mal eine Dokumentation mit Regina Jäger an, welche wir beim Sender WDR fanden. In dem 14 Minuten Bericht wird ein kurzer Einblick gewährt, wie schön das Halten von eigenen Hühnern sein kann und wie so ein Seminar mit Regina Jäger aussieht. www.WDR.de/mediathek

Für diejenigen die eher auf Bücher stehen, hier findet ihr hier noch einmal die Klassiker zum Thema private Hühnerhaltung.

Kommentare

  1. Inge
    geschrieben am 2. September 2015 um 2:21 Uhr

    Inge

    Kleine Anmerkung aus NRW:

    nicht überall ist die Hühnerhaltung erlaubt…

    Z.B. in NRW nur in Misch- oder Allgemeinen Wohngebieten, da sind 1 Hahn und ein Harem erlaubt – aber wenn der Nachbar sich trotzdem daran stört…

    LG Inge

Füge einen Kommentar hinzu

Du musst eingelogged sein um kommentieren zu dürfen.

Werbung



Werbung AXT-electronic

Werbung Bio-Hühnerfutter von Eierschachteln.de

Tipps

Teaser Gartenhühner Bauanleitung

Teaser Blogbeiträge

Pin It on Pinterest

Share This

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen