auf_der_suche

Erstellte Forenantworten

15 Beiträge anzeigen - 31 bis 45 (von insgesamt 284)
  • Autor
    Beiträge
  • als Antwort auf: Hühnerställe #8112
    Brina
    Moderator

    1. Nagelschussapparat vs. Hammer und Nagel

    Das Nagelschussgerät ist in jedem Fall eine unglaublich gute Erfindung. Es war bei unserem Bau zum Hühnerstall in 24 Stunden im Dauereinsatz. Allerdings hat dieses schöne Gerät auch seine Tücken. Wir haben uns ein eher günstiges Nagelschussgerät aus dem Baumarkt gekauft, welches an einem Druckluftkompressor angeschlossen die Nägel ins Holz treibt. Was in unserem Fall bedeutete, dass wir uns darum kümmern mussten einen Kompressor zu organisieren und auch den benötigten Strom auf unsere Wiese legen.

    Aber es hat sich gelohnt. Es spart immens viel Zeit wenn man, bei einem sich häufig wiederholenden Vorgang, Hammer und Nagel gegen ein Nagelschussgerät eintauscht. Wie zum Beispiel beim Verkleiden des Hühnerstalles mit Nut/Feder-Hölzern. Wichtig ist hierbei allerdings, dass die Nägel mindestens eine Dicke von 2-3 mm besitzen und lang genug sind um die Hölzern zusammen zu halten.

    Das war unser Nachteil, zumindest an manchen Stellen. Die Nägel selbst waren verhältnismäßig dünn und besaßen kaum einen Nagelkopf. Die Bretter hielten einfach zu schlecht und brauchten zusätzlich ein paar „richtige“ Nägel.

    Als Backup ist es also ratsam Hammer und Nagel dabei zu haben, das richtige Nagelschussgerät sorgt für Spaß und ein schnelles Vorwärtskommen beim Bau des Hühnerstalles, kann aber in einer guten Qualität schon mal mehrere Hundert Euro kosten.

    als Antwort auf: Das richtige Werkzeug für den Hühnerstall-Bau #8113
    Brina
    Moderator

    2.Stichsäge und Handkreissäge – oder: Kann der Baumarkt dieses Werkzeug ersetzen?

    Der Holzzuschnitt im Baumarkt war auch für uns eine große Arbeitserleichterung. Vor allem die größeren Holzplatten, verwendet für den Boden und das Dach, haben wir direkt beim Einkauf im Baumarkt zuschneiden lassen. Man muss sich in solch einem Fall allerdings unbedingt vorher darüber im klaren sein, welche Maße der Hühnerstall einmal besitzen soll. Ist die Platte erst mal zugeschnitten, wird eine Größenkorrektur im Nachhinein schwierig. Ein wenig kleiner geht im Zweifelsfall immer. Wurde der Rahmen zu groß gebaut für das Dach und für den Boden, ist es schwer die fehlenden Zentimeter wieder auszugleichen.

    Je besser euer Plan vorab ausgearbeitet wurde, desto mehr Holz könnt ihr euch schon im Baumarkt vor Ort zuschneiden lassen.

    Wir haben uns selbst auch nur das Dach und den Boden zurecht sägen lassen, den inneren Rahmen hatten wir gut geplant, wollten uns aber die Möglichkeit für Änderungen nicht nehmen lassen. Also brauchten wir eine Kreissäge, in unsrem Fall eine Handkreissäge, und eine Stichsäge. Die Stichsäge erfüllte ihre kleine Aufgabe an der Bodenplatte. An den Stellen wo die Platte Aussparungen für die Rahmen-Teile benötigt, hat sie gute Dienste geleistet.

    Für alles andere wurde die Kreissäge verwendet. Das zuschneiden der Nut/Feder-Hölzer für die Fassade und auch das Kürzen der Rahmenbalken geht auf ihr Konto.

    Ein gutes Feature war zusätzlich die bei der Kreissäge mitgelieferte Führungsschiene. Diese erleichtert einem wirklich das exakte und gerade Sägen, sowie das Sägen in einem bestimmten Winkel. Statt einer Handkreissäge wäre auch eine Kappsäge eine unglaubliche Erleichterung beim Bau eines Hühnerstalles. Befindet sich noch keine der beiden Sägen in eurem Besitz und ihr denkt über den Kauf eines dieser Produkte nach, so ist eine Handkreissäge bestimmt flexibler, eine Kappsäge schneidet die besseren Winkel.

    als Antwort auf: Das richtige Werkzeug für den Hühnerstall-Bau #8117
    Brina
    Moderator

    3. Die richtigen Schrauben

    Schrauben sind nicht gleich Schrauben. Natürlich kann man für den Bau eines Hühnerstalls auch irgendwelche Schrauben verwendet die man gerade noch Zuhause hatte.
    Allerdings haben wir die Erfahrung gemacht das es sehr wichtig sein kann wirklich gute Schrauben zu verwenden.
    Wir Bauen Zuhause des öfteren auch Kleinigkeiten und haben festgestellt dass vor allem Schlitzschrauben schnell zu einem Ärgernis werden können. Immer wieder rutscht man beim Eindrehen der Schraube ab. Selbst wenn diese mit einem Akkuschrauber oder mit der Bohrmaschine und einem entsprechendem Aufsatz eingedreht werden. Unser Favorite ist seit dem die Torxschraube. Mit einem Akkuschrauber, der Bohrmaschine oder auch mit der Hand, diese Schraube rutscht wirklich so gut wie nie vom Schraubendreher. Eine tolle und hilfreiche Erfindung.

    als Antwort auf: Das richtige Werkzeug für den Hühnerstall-Bau #8119
    Brina
    Moderator

    4. Bleistift und Winkel

    Bleistift und Winkel klingt erstmal nicht besonders aufregend. Allerdings sind diese beiden kleinen Werkzeuge elementar wichtig für den Bau eines Hühnerstalles. Vor allem der Bleistift. Wie sonst zeichnet man sich die Winkel an die wir später sägen möchten? Die ganzen Linien die es abzuschneiden gilt? Damit diese auch gerade werden und auch der Winkel die richtige Neigung erhält, kann ein Metallwinkel oder ein vergleichbarer Winkel auf jeden Fall sehr hilfreich sein. Zur Not tut es sicherlich auch ein gerader Holzbalken, aber eine Erleichterung sind diese beiden Werkzeuge definitiv.

    als Antwort auf: Das Hühnerei und die Brut #8120
    Rosalie
    Teilnehmer

    Hallo, eines meiner Hühner legt in letzter Zeit immer mal wieder ein „Weichei“.
    Das Ei hat eine sehr dünne Schale oder die Schale ist wie Leder. Diese Eier gehen immer kaputt. Oft legt das Huhn dieses Ei auch an ungewöhliche Stellen (Sitzstange, Nestkante,…). Zwischendurch ist die Schale fest und normal oder an kleinen Stellen leicht verändert, dann wieder ganz weich. Ich füttere zusätzlich Kalk, aber das ändert nicht wirklich etwas.
    Kann mir jemand einen Tipp geben?

    als Antwort auf: Hühnerrassen #8136
    Brina
    Moderator

    Hier findet ihr noch Informationen, Bilder, Links und Videos zu der Hühnerrasse Totenko. Eine tolle und wunderschöne Rasse.
    Gerne könnt ihr hier Informationen hinzufügen oder eigene Beiträge zu eurer Lieblings Hühnerrassen eröffnen. Vielleicht können wir damit einigen Hühnerliebhabern die Qual der Wahl zu einer Rasse erleichtern. Aber eigentlich sind alle Hühner auf ihre Art besonders und auch schön an zu sehen. ;-)

    Die folgenden Bilder stammen aus einer kleinen Hobbyzucht von Totenkos von Kerstin. Ein großes Dankeschön dafür von uns:

    YouTube Videos zur Hühnerrasse Totenko

    :

    • Dieses Thema wurde vor vor 4 Jahre, 7 Monaten von Peter bearbeitet.
    als Antwort auf: Hühnerrassen #8292
    Heiko
    Teilnehmer

    // hier ein Frage von „Faqu“ zum Thema Quelle für Hühnereier

    Hallo

    Ich brauche Hühnereier von div. Rassen(sieh unten Liste).

    Weiss jemand wo ich die bekommen kann und was so ein Ei kostet???

    Aarschoter
    Ameraucana
    Amerikanische Leghorn
    Amrocks
    Araucana
    Ardenner
    Bressehuhn
    Bielefelder
    Brabanter Bauernhühner
    Buckeye
    Barnevelder
    Croad – Langschan
    Crève – Coeur
    Deutsche Reichshühner
    Dresdner
    Empordanesa
    Eulenbarthühner
    Houdan
    Jersey Giants
    Kastilianer
    La Flèche
    Maran
    Mechelner
    Orloff
    Orpington
    Ostfriesische Möwen
    Plymouth Rocks
    Prat
    Rheinländer
    Rhodeländer
    Sundheimer
    Sussex
    Welsumer
    Wyandotten

    als Antwort auf: Woher bekomme ich Eier für …? #8293
    Heiko
    Teilnehmer

    // und die Antwort von Agathe

    Ein Teil der von dir gesuchten Rassen kannst du über ebay kaufen,einfach mal” keine Bruteier” eingeben und den Text dazu lesen.Sonst googelst du einfach mal nach den einzelnen Rassen,dann findest du auch die passenden Hühnerhalter/Züchter u.ä.

    als Antwort auf: Website Gartenhühner.de #8323
    Brina
    Moderator

    Hier könnt ihr uns Vorschläge posten, zu denen ihr gerne mal auf Gartenhühner.de ein Bericht lesen möchtet.
    Wir würden uns sehr über Einträge von euch freuen und sind gespannt welche Dinge euch noch über Hühner interessieren.

    als Antwort auf: Stall und Auslauf #8368
    Brina
    Moderator

    Hier können alle Fragen zum Thema „Winterfester Hühnerstall“ gestellt und diskutiert werden.

    Eine Zusammenfassung zu dem Thema findet ihr auf der Seite: Wie bekomme ich meinen Hühnerstall winterfest?

    Jede Art von Anregung sind herzlich willkommen.

    als Antwort auf: Hühnerhaltung: Futter und Pflege #8458
    Brina
    Moderator

    Was ist eure Meinung zum Thema Schnabel kürzen? Welche Erfahrungen habt ihr damit gesammelt? Gibt es vielleicht gute Artikel zu diesem Thema im Netz die ihr uns Zeigen wollt?
    Wir freuen uns auf eure Einträge.

    als Antwort auf: "Wünsch dir was!" bei den Gartenhühnern #8732
    Jolyjoker
    Teilnehmer

    Hallo Brina,

    bisher sind als Grund zur Hühnerhaltung immer Eier und Fleisch angegeben. Für mich genauso wichtig sind die Federn. Ich bin leidenschaftlicher Fliegenfischer und binde mir die Fliegen und Streamer selbst. Dazu brauche ich die langen Federn des Nackens und des Sattels. Gesucht sind dünne, möglichst flache Kiele und kurze Fiebern. Welche Rasse kommt diesen Anforderung nahe?
    Meine Frau fräst in gefärbte Eier Ornamente. Welche Rasse legt Eier mit einer möglichst dicken Schale?
    Danke für entsprechende Tipps.
    joly

    als Antwort auf: Weichei #8739
    franzi von hahn
    Teilnehmer

    Hallo Rosalie,
    schade dass dir damals niemand geantwortet hat, es gibt ja in der Literatur viele Hinweise zu dieser Störung, z.B. Entzündung im Darm, Endoparasiten, Stress oder einfach Veranlagung. Habe auch so eine Henne, bei der das im ersten Jahr manchmal passierte, sie hat das Ei auch mal auf der Sitzstange gelegt und macht immer ein Riesengeschrei vor dem Legen. Die Eier hatten auch oft einen gewölbten Ring in der Mitte. Ich habe sie dann einfach auf 3 Eiern von anderen Hennen brüten lassen, weil sie unbedingt wollte und ich das Gefühl hatte, dass es ihr gut tun würde. Nach einer 4-monatigen Legepause legt sie seit Dezember fast täglich ein schönes Ei. Mal sehen…

    als Antwort auf: Weichei #8740
    Rosalie
    Teilnehmer

    Hallo Franzi von Hahn,
    schön, dass ich doch noch eine Antwort bekommen habe. Sie deckt sich mit meinen Erfahrungen. Da Frieda (das Huhn) die ganze Zeit einen munteren Eindruck machte, habe ich nur darauf geachtet, dass sie genügend calziumhaltiges Futter hatte und habe mich nicht weiter drum gekümmert – nur die Schweinerei immer wieder weggemacht.
    Ich Herbst kam Frieda 2 mal dicht hintereinander heftig in die Mauser und legte natürlich gar nicht mehr. Das dauerte fast 3 Monate. Naja, dachte ich, legt das Huhn halt kein Ei, macht auch nix. Ich liebe sie trotzdem. Jetzt Anfang Februar legt sie wieder regelmäßig und zwar wunderschöne Eier. Ich hoffe, dass es so bleibt.

    als Antwort auf: Gartenhühner.de Hühnerstall Bauanleitung #8746
    Anja
    Teilnehmer

    Wir haben ein großes Grundstück mit einem Bewuchs, der so ähnlich aussieht wie auf den Fotos rund um den tollen roten Hühnerstall. Rollt der Stall darauf gut? Auch bei kleinen Erhebungen, Mauselöchern etc., ggfs. sogar Bergauf?

    Und noch eine Frage: Ist die Fläche im Stall wirklich groß genug, das im Winter oder bei längerem Schlechtwetter vier bis fünf Hühner tatsächlich auch mal im Stall bleiben können, wenn sie das wollen? Der Manufaktum Stall kommt mir z.B. dafür viel zu klein vor …

15 Beiträge anzeigen - 31 bis 45 (von insgesamt 284)

Pin It on Pinterest

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen